0
Karl-Heinz Plischke vom Verein "Stadtklar", Tobias Osterkamp, Mitarbeiter bei den Arminis, und Jörg Hansmeier vom Verein "Fan-Projekt Bielefeld" freuen sich über das neuste Arminia-Graffiti im Stadion. - © Sarah Jonek
Karl-Heinz Plischke vom Verein "Stadtklar", Tobias Osterkamp, Mitarbeiter bei den Arminis, und Jörg Hansmeier vom Verein "Fan-Projekt Bielefeld" freuen sich über das neuste Arminia-Graffiti im Stadion. | © Sarah Jonek

Graffiti-Workshop Arminis verewigen sich künstlerisch im Bielefelder Stadion

Beim Graffiti-Workshop entstand ein Kunstwerk in den DSC-Farben.

Pauline Maus
04.11.2022 | Stand 05.11.2022, 19:29 Uhr

Bielefeld. In Schwarz, Weiß und Blau erstrahlt das neueste Kunstwerk im Arminia-Stadion. Das Besondere: Zehn junge Fußball-Fans im Alter zwischen 10 und 14 Jahren durften eine Wand am Südeingang des Stadions verschönern. Beim Graffiti-Workshop konnten die Arminis - das sind die jungen Mitglieder im Kinder- und Familienclub des DSC - sich künstlerisch ausprobieren.

Unter Anleitung eines erfahrenen Graffiti-Künstlers haben die Kinder das Motiv gemeinsam entwickelt und auf die Wand des Stromhäuschens unter Block J gesprüht. Der Standort für das Fan-Motiv wurde dabei mit Bedacht gewählt, wie Tobias Osterkamp, Mitarbeiter bei den Arminis erklärt: "Wenn die Arminis bei den Heimspielen zuschauen, treffen die Kids sich im Anschluss hier mit ihren Eltern wieder."

Weitere Graffiti-Kunst im Stadion ist geplant

Den Treffpunkt ziert nun der Schriftzug "Arminis", eine Arminia-Fahne und ein kleiner Stromkasten. Das Kunstwerk soll aber noch weiter verschönert werden. Die jungen Künstler hatten nämlich noch weitere Ideen. "Für mehr Realismus" soll die Kunst beim nächsten Heimspiel noch mit einigen Stickern beklebt werden, wie Tobias Osterkamp erwähnt. Perspektivisch könne er sich zudem vorstellen, das komplette Stromhäuschen gemeinsam mit den Arminis neu zu gestalten.

Das Kunstwerk der Arminis ist nur eines von mehreren Graffiti-Projekten, das auf Initiative des Vereins "Fan-Projekt Bielefeld" am Stadion entstanden ist. Dabei sollen junge Künstler auch aufgeklärt werden, dass illegale Graffitis strafbar sind und durchaus andere Möglichkeiten bestehen, wie die eigene Kunst ganz legal ausgelebt werden kann. Finanziell wurde die Aktion durch den Verein "Stadtklar" unterstützt, der illegale Schmierereien in Bielefeld bekämpfen möchte.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken