0
Die Polizei sucht eine 84-jährige Bielefelderin. Ein Foto der Vermissten findet sich unten. - © Verwendung weltweit
Die Polizei sucht eine 84-jährige Bielefelderin. Ein Foto der Vermissten findet sich unten. | © Verwendung weltweit

Mit Foto Bielefelderin weiterhin vermisst: Die Polizei bittet um Hilfe bei der Suche

Wer hat Margret N. (84) gesehen? Sie ist dement, orientierungslos und hat womöglich schon zwei Nächte im Freien verbracht.

Jens Reichenbach
12.09.2022 | Stand 26.09.2022, 13:02 Uhr

Bielefeld-Sennestadt. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach der 84-jährigen Bielefelderin Margret N.. Die Seniorin wird seit Sonntagnachmittag, 11. September, vermisst. Die Seniorin hatte nach Angaben der Behörde ihre Senioreneinrichtung gegen 17.30 Uhr verlassen. Zuletzt ist sie an der Rheinallee in Sennestadt gesehen worden.

Margret N. ist 1,64 Meter groß und sehr schlank. Sie hat weißblonde, kurze Haare und trägt eine Brille mit sehr dunklem Gestell. Bei ihrem Verschwinden trug sich ein dunkelblaues oder schwarzes Long-Shirt, eine dunkle Weste und dunkle Hosen.

Womöglich braucht sie dringend medizinische Hilfe

Die Vermisste ist mach Angaben der Polizei dement und entsprechend orientierungslos. Es ist zu befürchten, dass sie die vergangenen beiden Nächte über im Freien verbracht hat und nun dringend medizinische Hilfe benötigt.

Update, 26. September: Wie die Polizei mitteilte, wurde die Vermisste inzwischen leider tot gefunden. Bitte löschen Sie Foto und Beschreibung der Verstorbenen in den sozialen Medien.

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.