Viele Radfahrer sehen den mittlerweile zum reinen Gehweg erkorenen Weg als einzige Alternative - denn die Umleitung führt in den Gegenverkehr und frontal in ein "Duchfahrt verboten"-Schild. - © Kurt Ehmke
Viele Radfahrer sehen den mittlerweile zum reinen Gehweg erkorenen Weg als einzige Alternative - denn die Umleitung führt in den Gegenverkehr und frontal in ein "Duchfahrt verboten"-Schild. | © Kurt Ehmke

NW Plus Logo Debatte Verärgerte Radlerin bekommt viel Rückenwind - und eine derbe Gegenattacke

"Radweg Ende" - über dieses Schild, dass oft an Baustellen steht und Radfahrer plötzlich zu Fußgängern macht, ärgerte sich eine Leserin. Wie ihr geht es vielen.

Kurt Ehmke

Bielefeld. Der Ärger einer Leserin über die Art und Weise, wie die Stadt bei Baustellen Radfahrer teilweise vom Rad zwingt, sie plötzlich und unvermittelt darüber informiert, dass der Radweg schlagartig endet, sie oft einfach so zum Fußgänger macht und dreimal ums Eck schickt, hat viele Leser-Reaktionen hervorgerufen. Ein Ausschnitt:

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema