So wie diesem Mann geht es vielen Besuchern im Supermarkt. - © Symbolbild/Pixabay
So wie diesem Mann geht es vielen Besuchern im Supermarkt. | © Symbolbild/Pixabay

NW Plus Logo Interview Für diese Menschen ist die stille Stunde im Supermarkt ein Segen

Experte Fabian Möller ruft Supermärkte dazu auf, dem Konzept "Ruhe beim Einkaufen" zu folgen. Er erklärt, warum es so wichtig ist.

Simon Schulz

Bielefeld. Weniger Geräusche und Licht beim Einkaufen im Supermarkt ist für viele Kunden ein angenehmer Service. Für Menschen mit Behinderungen, die auf Reizüberflutungen reagieren, ist es mehr als nur das. Der Rewe-Markt Quermann in Babenhausen bietet jetzt jeden Dienstag von 13 bis 15 Uhr stille Stunden an. Menschen mit Behinderungen kommt das Angebot zugute, deshalb sollte es in ganz Bielefeld mehrere solcher Aktionen geben, wünscht Fabian Möller, städtischer Inklusionsplaner und Mitbegründer des Bielefelder Aktionsbündnisses Inklusion im NW-Interview.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema