Vor allem viele junge Leute sind dem Aufruf „Zahl, was es dir wert ist“ gefolgt. Vor dem Lokal an der Hagenbruckstraße bildeten sich am Mittag lange Schlangen. - © Oliver Krato
Vor allem viele junge Leute sind dem Aufruf „Zahl, was es dir wert ist“ gefolgt. Vor dem Lokal an der Hagenbruckstraße bildeten sich am Mittag lange Schlangen. | © Oliver Krato

NW Plus Logo Gastro-Experiment in Bielefeld Ganz schön frech: Student zahlt nur sechs Cent fürs Burger-Menü

Riesenzulauf bei Aktion in der Altstadt. Kunden durften selbst entscheiden, wie viel sie bezahlen. Wie fair waren die Gäste? Und wie sieht's grundsätzlich aus? Gönnen sich die Bielefelder den Latte Macchiato oder den Mittagstisch mit Kollegen in der Innenstadt noch?

Ivonne Michel

Bielefeld. Gibt’s hier etwas umsonst?, fragt ein Passant am Freitagmittag im Vorbeigehen am Burgerlokal Glückspilz an der Hagenbruchstraße. Vor allem viele junge Leute sind dem Aufruf „Zahl, was es dir wert ist“ gefolgt und stehen hier Schlange. An diesem Tag können die Gäste frei entscheiden, was sie bereit sind, für Bowls und Burger zu zahlen. Wie sieht es da grundsätzlich aus bei den Bielefeldern? Gönnen sie sich den Latte Macchiato, das Pizzaessen nach der Schule oder den Mittagstisch mit Kollegen in der Innenstadt noch? Oder ist das eher Luxus, auf den sie in diesen Zeiten eher verzichten?

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema