0
Der Trauerzug zog sich über sechs Kilometer hin. Mehr als 40.000 Menschen waren auf den Beinen. - © Thomas Löhrig
Der Trauerzug zog sich über sechs Kilometer hin. Mehr als 40.000 Menschen waren auf den Beinen. | © Thomas Löhrig

Bielefeld Vor 70 Jahren zog der größte Trauerzug der Stadtgeschichte durch Bielefeld

Als der Sozialdemokrat Carl Severing 1952 starb, wurde er in einem gewaltigen Zug über sechs Kilometer zum Grab begleitet. 40.000 Bielefelder gaben das letzte Geleit.

Joachim Wibbing
23.07.2022 | Stand 23.07.2022, 19:26 Uhr

Bielefeld. Zum sozialdemokratischen Urgestein des 20. Jahrhunderts gehört Carl Severing. Als gebürtiger Herforder verbrachte er große Teile seines Lebens in Bielefeld. Am 23. Juli 1952, einem Mittwoch, starb er 77-jährig. Drei Tage später gedachten zahlreiche Trauergäste dem früheren preußischen und Reichsinnenminister mit dem wohl größten Trauerzug, den die Stadt je erlebt hat.

Mehr zum Thema