0
Ein Aqua-Pilz. - © Wolfgang Rudolf
Ein Aqua-Pilz. | © Wolfgang Rudolf

Bielefeld Auf dem Bielefelder Obersee sprudeln bald Wasserpilze

Im vergangenen Jahr haben Mitarbeiter des Umweltamtes verschiedene Belüftungs-Geräte getestet. Nun sollen Stromkabel verlegt werden, damit "Aqua-Pilze" und "Turbo-Jets" dauerhaft eingesetzt werden können.

Sylvia Tetmeyer
14.07.2022 , 02:00 Uhr

Bielefeld. "Momentan ist die Situation noch nicht kritisch, die Sauerstoffsättigung ist im grünen Bereich", sagt Friederike Hennen vom Umweltamt. Da sich das aber mit steigenden Temperaturen und wenig Regen schnell ändern kann, prüfen Marie Stolte und Marco Butzkies die Werte im Obersee alle zwei Wochen. Seit Jahren diskutieren Verwaltung und Politik darüber, wie das Algenwachstum gestoppt und die Gewässerqualität verbessert werden kann. Im vergangenen Jahr testeten Mitarbeiter zwei Belüftungssysteme, den "Aqua-Pilz" und den "Turbo-Jet". Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, könnten sie dauerhaft zum Einsatz kommen.

Mehr zum Thema