Zoe Brummel und Laura Lehmann fanden an der Ecke Arndtstraße, Große-Kurfürstenstraße eine hilfsbedürftige Frau auf dem Bürgersteig liegend. Foto: Jörg Dieckmann - © Jörg Dieckmann - www.dieckmann-fotodesign.de
Zoe Brummel und Laura Lehmann fanden an der Ecke Arndtstraße, Große-Kurfürstenstraße eine hilfsbedürftige Frau auf dem Bürgersteig liegend. Foto: Jörg Dieckmann | © Jörg Dieckmann - www.dieckmann-fotodesign.de

NW Plus Logo Bielefeld Verwahrloste Frau in Bielefeld entdeckt - und keiner fühlt sich zuständig

Was tun, wenn man einem offensichtlich hilflosen Menschen helfen möchte? Zwei couragierte Bielefelderinnen machten jetzt bemerkenswerte Erfahrungen.

Ansgar Mönter

Bielefeld. An einer Straßenecke im Bielefelder Westen liegt eine Frau auf dem Bürgersteig, sie wühlt im Gebüsch herum, hat eine Plastiktüte mit Essensresten in der Hand, ihre Kleidung ist verschmutzt, sie redet provozierend auf Vorbeikommende ein. Diese Situation beobachten Zoe Brummel und Laura Lehmann an einem Sommernachmittag auf dem Weg nach Hause. Sie wollen der Frau helfen. Das gelingt auch, dauert aber. Deutlich mehr als eine Stunde brauchen sie, um jemanden zu finden, der sich zuständig fühlt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema