Jetzt könnten doch Teile des früheren Ankerwerks 2 am Stadtholz erhalten bleiben, wenn der Polizei-Neubau entsteht. Foto: Peter Unger - © Peter Unger
Jetzt könnten doch Teile des früheren Ankerwerks 2 am Stadtholz erhalten bleiben, wenn der Polizei-Neubau entsteht. Foto: Peter Unger | © Peter Unger

NW Plus Logo Bielefeld Teile der Anker-Fassade sollen bleiben

Der Investor des Polizei-Neubaus will umplanen. Am Dienstag gibt es eine Podiumsdiskussion.

Michael Schläger

Bielefeld Jetzt gibt es offenbar doch noch eine Chance für den Erhalt eines Teils der Fassade des Anker-Werks 2 am Stadtholz. Ursprünglich wollte die Investorengruppe, die dort bis 2025 ein neues Dienstgebäude für die Polizei errichten möchte, den Gebäudekomplex komplett abreißen. Nun heißt es aus der Bauverwaltung im Technischen Rathaus, dass eine Umplanung erörtert werde.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema