Reichlich Bengalos und Blinker zündeten Arminia-Fans beim jüngsten Bundesliga-Spiel in Bochum. - © Andreas Zobe
Reichlich Bengalos und Blinker zündeten Arminia-Fans beim jüngsten Bundesliga-Spiel in Bochum. | © Andreas Zobe

NW Plus Logo Fan-Bengalos Arminia Bielefeld droht neue Rekordstrafe

Nach der ersten kleinen Strafe vom DFB droht für eine Feuerwand in Bochum nun Ungemach: Nach den Ermittlungen der Polizei muss der DSC tief in die Tasche greifen.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Die Ultras der Fußball-Vereine gelten als die Hauptstimmungsmacher im Stadion. Für ihren Verein tun sie alles – auch jenseits der Legalität. Zu ihrer Fankultur gehört auch das Abbrennen von Bengalos, aufblinkenden Bengalos („Blinkern“) und Rauchtöpfen, die die Fankurven in tiefrote Rauchschwaden tauchen. Auch Arminia-Anhänger greifen immer wieder zu den roten Feuerfackeln – zumeist in fremden Stadien. Am Montag hat das DFB-Sportgericht Arminia Bielefeld wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans zunächst zu einer kleinen Geldstrafe verurteilt. Doch schon bald muss der DSC womöglich eine Rekordsumme zahlen.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema