Die Zahlungsaufforderungen per Mail, die derzeit viele Bielefelder erreichen, kommen nicht von DHL. Es handelt sich um eine Fälschung. - © Katharina Eisele (Symbolbild)
Die Zahlungsaufforderungen per Mail, die derzeit viele Bielefelder erreichen, kommen nicht von DHL. Es handelt sich um eine Fälschung. | © Katharina Eisele (Symbolbild)

NW Plus Logo Bielefeld Gefährliche E-Mails in Bielefeld: DHL warnt erneut vor Betrugswelle

Nach einer SMS-Masche droht jetzt besonderer Ärger im Postfach. nw.de sagt, wie man sich schützen kann.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Lange Zeit sorgten SMS-Nachrichten, die angeblich ein Paket ankündigten, aber in Wahrheit über Schadsoftware Daten und Passwörter abriefen, für große Probleme. Die gefälschten Kurznachrichten kamen nicht – wie behauptet – von DHL und sie sorgten für großen Schaden bei all denjenigen, die den Link anwählten. Jetzt warnt der Paketdienst erneut vor einer Welle von Betrugsversuchen. Wieder ist ein Link dabei entscheidend. Aber Diesmal kommt der Betrug per E-Mail.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema