Nachhilfeinstitute beobachten, dass viele Schülerinnen und Schüler unkonzentrierter, übermüdet und mit deutlichen Lerndefiziten kommen. Manche sind auch emotional und sozial überfordert. - © obs/Studienkreis GmbH
Nachhilfeinstitute beobachten, dass viele Schülerinnen und Schüler unkonzentrierter, übermüdet und mit deutlichen Lerndefiziten kommen. Manche sind auch emotional und sozial überfordert. | © obs/Studienkreis GmbH

NW Plus Logo Nach der Pandemie Lockdowns an Schulen entpuppen sich jetzt als echte Katastrophe

Die jungen Menschen haben die schwersten Schäden aus den Lockdowns davongetragen. Nachhilfeschulen platzen aus allen Nähten.

Heike Krüger

Bielefeld. Für die Politik – so schien es – war mit dem Ende der coronabedingten Schulschließungen alles in Butter. Schulen wieder geöffnet, Kinder und Jugendliche mit Masken und Tests wieder in den Klassen, Aufholunterricht, wo nötig, ansonsten Anknüpfen an den regulären Lernstoff. Doch so einfach lassen sich monatelanges Homeschooling, überforderte Lehrer, mangelhafte Digitalisierung und der schiere Mangel an Sozialkontakten nicht unauffällig wegagieren. Das haben die Nachhilfeschulen von Anfang an deutlich gemerkt. Bis heute, etwa ein Jahr nach Aufhebung der letzten Schul-Shutdowns, sind sie zu Reparaturbetriebe geworden, die von ratsuchenden Eltern und Kindern überlaufen werden. Die NW hat sich umgehört.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema