Kerzen und Blumen liegen am Ort der tödlichen Messerstiche, im Hintergrund die Kletterspinne der Plaßschule. - © Lino Mirgeler
Kerzen und Blumen liegen am Ort der tödlichen Messerstiche, im Hintergrund die Kletterspinne der Plaßschule. | © Lino Mirgeler

NW Plus Logo Bielefeld Neue Details zur tödlichen Messerattacke unter Jugendlichen

An der Plaßschule wurde jüngst ein 26-jähriger Mann erstochen. Der Täter (15) war offenbar nicht der einzige vor Ort mit einem Messer. Handelte er aus Notwehr?

Jens Reichenbach

Bielefeld-Schildesche. Die tödliche Messerattacke Anfang Mai auf dem Sportplatz der Plaßschule hat zahlreiche Menschen in der Nachbarschaft, in und an der Schule und vor allem in den Familien der Betroffenen fassungslos gemacht. Wie berichtet, starb dort nach einer Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen am Abend des 6. Mai ein 26-jähriger Bielefelder nach einem Stich ins Herz. Inzwischen werden immer mehr Details der Tat bekannt.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema