Die Universität Bielefeld hält an der Maskenpflicht fest. - © Andreas Zobe
Die Universität Bielefeld hält an der Maskenpflicht fest. | © Andreas Zobe

NW Plus Logo Mit Kommentar "Paternalistisch und unpassend": Uni und FH halten am Maskenzwang fest

Wochen nach dem Wegfall der Maskenpflicht und trotz Erfahrungen aus Nachbarhochschulen bleibt die strikte Corona-Regel - die Begründung dafür ändert sich aber.

Ansgar Mönter

Bielefeld. An der Universität wie der Fachhochschule Bielefeld ist sieben Wochen nach Fall der gesetzlichen Maskenpflicht das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung weiter vorgeschrieben – beinahe überall und jederzeit. Die Studentinnen und Studenten machen das mit, zugleich regt sich inzwischen leiser Unmut darüber. „Das nervt mich langsam“, sagt Helene D. Studentin im zweiten Semester an der Uni. Ihre beste Freundin ist Yvonne. Die studiert in Paderborn, wo die Maske längst gefallen ist – wie an der Fachhochschule OWL mit Sitz in Lemgo. „Wie kann das sein?“, fragt sich Helene.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema