Roland Sossinka blickt auf die Ochsenheide "Ein Golfplatz für die britischen Offiziere sollte hier mal angelegt werden". Im Hintergrund Adalbert Niemeyer-Lüllwitz - © Heimo Stefula
Roland Sossinka blickt auf die Ochsenheide "Ein Golfplatz für die britischen Offiziere sollte hier mal angelegt werden". Im Hintergrund Adalbert Niemeyer-Lüllwitz | © Heimo Stefula

NW Plus Logo Bielefeld "Es sieht apokalyptisch aus": Was tun, um Bielefelds Wald zu retten?

„Dürre – Klimawandel – kranke Bäume“ - unter diesem Titel stand jetzt eine besondere Wanderung. Zwei Experten gaben tiefe Einblicke.

Heimo Stefula

Bielefeld. Über 50 Naturfreunde folgten am Muttertag dem Ruf des BUND-Vorstandes Adalbert Niemeyer-Lüllwitz (Kreisgruppe Bielefeld), ihn bei einem zweistündigen Waldspaziergang zu begleiten. Im Schlepptau sein Vorgänger im BUND-Vorstand, Ökologie-Professor Roland Sossinka, Landtagskandidatin Romy Mamerow und ihr Parteifreund, Dornbergs Bezirksbürgermeister Paul John. Die Ortsgruppe seiner Partei (Die Grünen) organisierten den Spaziergang. Aber es geht um etwas wichtigeres als um Wahlkampf – nämlich um den Wald.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema