0
Die Kurznachricht der eigenen Tochter wird nicht so schnell in Zweifel gezogen, auch wenn die Absendernummer unbekannt ist. - © Polizei
Die Kurznachricht der eigenen Tochter wird nicht so schnell in Zweifel gezogen, auch wenn die Absendernummer unbekannt ist. | © Polizei

Vorsicht! WhatsApp-Betrüger: Großherzige Mutter aus Bielefeld überweist viel Geld

Geschickte Täter appellieren ans Herz der Eltern. Neuerdings erreichen auch viele Europol-Anrufe Bielefeld. Das sind die besten Sicherheitstipps.

Jens Reichenbach
07.05.2022 , 02:00 Uhr

Bielefeld. Der Erfolg der zahlreichen WhatsApp-Betrugsversuche bleibt auch in Bielefeld ungebrochen. Erneut berichtet Polizeisprecherin Sarah Siedschlag von einem gelungenen Versuch der Betrüger, die am Donnerstag, 5. Mai, gegen 10 Uhr über den bekannten Messengerdienst WhatsApp eine Bielefelderin (65) angeschrieben hatten. In der Nachricht behauptete der Täter oder die Täterin, dass sie die Tochter der 65-Jährigen sei.

Mehr zum Thema