0
Die Regierung hat den "Notfallplan Gas" ausgerufen - die Stadtwerke Bielefeld reagieren. - © Symbolfoto
Die Regierung hat den "Notfallplan Gas" ausgerufen - die Stadtwerke Bielefeld reagieren. | © Symbolfoto

Ukraine-Krieg Jetzt wird gespart: Wasser in Bielefelds Hallenbädern wird kälter

Die Bundesregierung hat den "Notfallplan Gas" aktiviert. Auch Kommunen sind zum Energiesparen aufgerufen. Die Stadtwerke haben reagiert.

Alexandra Buck
06.04.2022 | Stand 06.04.2022, 20:26 Uhr

Bielefeld. Aus Sorge vor einem Gas-Lieferstopp von Russland hat Wirtschaftsminister Robert Habeck Ende März den Gas-Notfallplan aktiviert. Macht Putin seine Ankündigung wahr, drohen in Europa massive Engpässe in der Gasversorgung. Für Industrie und Verbraucher müssen nun Wege gefunden werden, die Versorgung zu sichern, selbst wenn aus Russland kein Gas mehr kommt. Die Bundesnetzagentur hat Verbraucher Firmen und Kommunen zum Energiesparen aufgerufen. Darauf haben jetzt die Bielefelder Stadtwerke reagiert.

Mehr zum Thema