Aggression im Straßenverkehr ist ein wiederkehrendes Phänomen. Auch in Bielefeld. - © Symbolfoto: picture alliance / dpa
Aggression im Straßenverkehr ist ein wiederkehrendes Phänomen. Auch in Bielefeld. | © Symbolfoto: picture alliance / dpa

NW Plus Logo Bielefeld Wieder eskaliert ein Streit im Verkehr - am Ende fliegt eine Faust

Ein Lkw- und ein Pkw-Fahrer geben am Nadelöhr nicht nach, und es kommt zum lautstarken Disput. Schließlich muss eine Brille dran glauben.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Das berühmte, aber bei einigen auch berüchtigte Reißverschlussverfahren im Straßenverkehr funktioniert, wenn Verkehrsteilnehmer abwechselnd und mit Rücksicht nacheinander einfädeln. Das ist zwei Fahrern in Bielefeld am Donnerstag, 3. März, auf der Herforder Straße überhaupt nicht gelungen. Am Ende wurde die Auseinandersetzung zwischen den wütenden Männern sogar mit einem Faustschlag beendet.

Wie die Polizei mitteilte, kommt es stadtauswärts nach der Einmündung zur Straße Rabenhof zu einer Fahrbahnverengung. Ein Lastwagen-Fahrer (64) und Autofahrer (35) fuhren gegen 10.45 Uhr nebeneinander auf das Nadelöhr zu. „Im Bereich der Fahrbahnverengung gelang es ihnen nicht, das Reißverschlussverfahren einvernehmlich umzusetzen“, heißt es im Polizeibericht freundlich formuliert.

Nach dem Kräftemessen stiegen beide aus

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema