Schmuckstück mitten im Teutoburger Wald: Haus Salem. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Schmuckstück mitten im Teutoburger Wald: Haus Salem. | © Foto: Andreas Zobe/NW

NW Plus Logo Bielefeld Bethel übernimmt und saniert Haus Salem

Das Haus ist ein Ort der Trauer, der Bildung, der Wunder. 1886 wurde es gebaut, 2022 wechselt es den Eigentümer. Der saniert nun.

Kurt Ehmke

Bielefeld. Am Ende des Gespräches über ihren Abschied aus Haus Salem nimmt Schwester Claudia noch einmal Bethel ins Gebet: "Die Kajüte, die bleibt aber!" Bethel übernimmt das markante Haus, modernisiert es. Bethels Immobilienmanager Reinhard Röse schmunzelt, sagt: "Schwester Claudia, ich wüsste keinen Grund, warum die Kajüte weg sollte." Schwester Claudia, die seit 1984 oben auf dem Berg in Haus Salem an der Osningstraße arbeitet und lebt und quasi mit dem Haus verschmolzen ist, ist hier der Inbegriff von Freundlichkeit, Frieden, Fröhlichkeit. Und Durchsetzungsstärke...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema