Im vergangenen Sommer zeigten Eltern, Kinder und Lehrer wie eng es im Böckmannsfeld ist. Die Straße hat keinen Bürgersteig. Autos parken rechts und links. - © Sylvia Tetmeyer
Im vergangenen Sommer zeigten Eltern, Kinder und Lehrer wie eng es im Böckmannsfeld ist. Die Straße hat keinen Bürgersteig. Autos parken rechts und links. | © Sylvia Tetmeyer

NW Plus Logo Bielefeld Bielefelder Eltern in Angst: Bauverkehr führt mitten durch Schulweg

Anwohner fordern schon lange, dass es im Jöllenbecker Baugebiet Böckmannsfeld eine provisorische Baustraße geben soll. Das wird von der Stadt abgelehnt. Nun zeichnet sich eine Lösung ab.

Sylvia Tetmeyer

Bielefeld. Eltern, Anwohner und Lehrer sorgen sich um Dutzende Kinder, die das Böckmannsfeld jeden Tag für ihren Weg zur Schule oder zur Kita nutzen. Der Grund: Hier entsteht ein Baugebiet mit bis zu 42 Wohneinheiten. Große Baufahrzeuge werden dann durch die Siedlung rollen. Dem Vorschlag der Anwohner, eine vorübergehende Baustraße nördlich des Düsterfeldes anzulegen, lehnt die Stadt ab. Nun sind Parkverbote, Baken und Einbahnstraßen im Gespräch.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema