0
Haben Hunde etwas im Bett verloren? - © Privat
Haben Hunde etwas im Bett verloren? | © Privat

Flohbomber-Alarm Hunde mit im Bett schlafen lassen? Das sagt der Tierarzt dazu

Die Bielefelder nächtigen gern mit ihren Haustieren im Bett. Ist das nicht unsauber?

Alexandra Buck
21.02.2022 | Stand 23.02.2022, 02:03 Uhr
Gemütlich ist das ja schon. - © Jenny Spiess
Gemütlich ist das ja schon. | © Jenny Spiess

Bielefeld. Das Foto eines großen Betts mit eigenem Hunde-Schlafbereich ging jüngst in den sozialen Medien viral. Die Lokalredaktion hatte das Bild auf Facebook geteilt und die Bielefelder gefragt: Hunde im Bett, bei Euch etwa auch? Die Antwort war relativ eindeutig: Ja. Dazu zeigten die Bielefelder auch Fotos der Dekadenz: Waldi ausgestreckt auf dem Kissen. Schlummernd in Frauchens Kniekehle. Zusammengerollt am Fußende. Ist das hygienisch? Und überhaupt: Hunde und Menschen - wohin soll das noch führen? Gleichberechtigung? Waldi in der Mitbestimmung? "Hört auf, Tiere zu vermenschlichen", mahnen manche Forscher. "Wir müssen Tiere wieder vermenschlichen, auf wissenschaftlicher Grundlage“, hält ein bekannter Verhaltensbiologe in seinem Buch dagegen.

Mehr zum Thema