Statt Plastiktüten setzen viele Einzelhändler vermehrt auf Papiertüten und Mehrwegbeutel. - © Pixabay
Statt Plastiktüten setzen viele Einzelhändler vermehrt auf Papiertüten und Mehrwegbeutel. | © Pixabay

NW Plus Logo Plastiktüten-Verbot So lässt sich beim Shoppen die Umwelt schonen

Die Bielefelder Einzelhändler haben sich auf das seit Anfang Januar geltende Verbot von Plastiktüten eingestellt. Welche Alternativen am sinnvollsten sind.

Björn Kenter

Bielefeld. "Jute statt Plastik" - mit diesem Slogan kam Ende der 70er Jahre die Tasche aus Naturfaser als umweltfreundliche Alternative auf den Markt. Zwar gibt es die Plastiktüte immer noch, ihre Tage scheinen aber mehr denn je gezählt. Seit Anfang des Jahres dürfen Plastiktüten mit einer Wandstärke von 15 bis 50 Mikrometern (entspricht 0,015 - 0,05 Millimeter) in Geschäften nicht mehr ausgegeben oder verkauft werden. Verboten werden auch sogenannte Bioplastiktüten aus pflanzenbasierten Kunststoffen, die in der Natur ebenfalls sehr schlecht abgebaut werden. Dickwandigere Tüten aus Plastik sind allerdings weiterhin erlaubt.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema