Friedrich Schröder (r.) und Bastian Merkwitz lenken die Geschicke des Traditionsunternehmens Schröder-Teams aus Bielefeld. Sie gehen mit der Zeit und stellen sich den neuen Herausforderungen rund um die Mobilität. - © Wolfgang Rudolf
Friedrich Schröder (r.) und Bastian Merkwitz lenken die Geschicke des Traditionsunternehmens Schröder-Teams aus Bielefeld. Sie gehen mit der Zeit und stellen sich den neuen Herausforderungen rund um die Mobilität. | © Wolfgang Rudolf

NW Plus Logo Mobilität der Zukunft Warum ein großes Bielefelder Autohaus jetzt vielerorts Fahrräder verkauft

Schröder-Teams zieht die Zukunft der Mobilität nicht nur bei Audi, VW und Co. Auch mit E-Bikes und Lastenrädern im Angebot will das Unternehmen die Verkehrswende mitgehen.

Susanne Lahr

Bielefeld. Weniger Autos, mehr Nahverkehr und viele, viele Fahrräder. Die Ideen der Verkehrswende könnten Autohändlern viele graue Haare wachsen lassen. Diese wachsen bei Friedrich Schröder und Bastian Merkwitz von Schröder-Teams vielleicht auch. Aber der große Bielefelder Autohändler hat sich auf den Weg gemacht, die neuen Mobilitätskonzepte mitzudenken. Deshalb haben sie mittlerweile ihr drittes Fahrrad-Geschäft erworben und vor zwei Monaten einen neuen Laden nur für Lasten-Räder eröffnet. Für das Sennestädter Traditionsunternehmen arbeiten mittlerweile rund 50 der gut 400 Mitarbeiter in der Fahrrad-Branche.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema