Die neue gläserne Bielefelder Brauerei entsteht zurzeit an der Brockhagener Straße in Brackwede. Im Spätsommer soll Einweihung gefeiert werden. - © Barbara Franke
Die neue gläserne Bielefelder Brauerei entsteht zurzeit an der Brockhagener Straße in Brackwede. Im Spätsommer soll Einweihung gefeiert werden. | © Barbara Franke

NW Plus Logo Bier vom Teuto Der populärste Bielefelder Bierbrauer war Revolutionär und Seeräuber

Bald endet die lange Zeit, in der es in Bielefeld keine Brauerei gegeben hat. Dabei hat es in der Stadt einige schräge und beeindruckende Braumeister gegeben.

Susanne Lahr

Bielefeld. Nicht mehr lange, dann wird in der Stadt nach mehr als 100 Jahren wieder Bier gebraut. In einer Brauerei, die dann auch Bielefeld im Namen tragen wird. So lange wird das Flutlicht-Bier der jetzigen Ravensberger Brauerei in Marsberg hergestellt. Im Juli oder August soll der im wahrsten Sinne des Wortes gläserne Betrieb eingeweiht werden, der derzeit an der Brockhagener Straße in Brackwede entsteht. Dieses Ereignis, das seine Schatten voraus wirft, ist der Anlass, einmal in die Vergangenheit zu schauen, wo in der Leineweberstadt Bier gebraut worden ist...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG