Warum ist die Polizei nicht eingeschritten, als mehr als 1.000 Menschen ungenehmigt durch die Stadt zogen?  - © NW
Warum ist die Polizei nicht eingeschritten, als mehr als 1.000 Menschen ungenehmigt durch die Stadt zogen?  | © NW

NW Plus Logo Protest gegen Corona-Maßnahmen Ungenehmigte Demo in Bielefeld: Warum schreitet die Polizei nicht ein?

Am Montag setzt sich ein Demo-Zug ohne Genehmigung und Anmelder durch die Stadt in Gang. Der nächste Ärger bei den nächsten Groß-Demos am 7. Januar ist vorhersehbar.

Jürgen Mahncke

Bielefeld. Die sogenannten Lichterspaziergänge, mit denen Gegner ihren Unmut über geltende Corona-Schutzverordnungen inzwischen bundesweit Luft machen, haben am Montagabend in Bielefeld für Irritationen in der Bevölkerung und zu Problemen bei den Ordnungshütern geführt. Ungenehmigt setzte sich gegen 17.30 Uhr vom Rathaus ein Zug durch die City in Bewegung. Die Teilnehmerzahl schwoll immer weiter an und wurde von der Polizei letztlich auf rund 1.000 beziffert.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema