Abriss der Hammer Mühle: Michael Wassiluk (r.) und Alexander Hensiek im Gespräch mit Martin Schmelz (Bürgernähe) und Marion Koch. - © Sarah Jonek Fotografie
Abriss der Hammer Mühle: Michael Wassiluk (r.) und Alexander Hensiek im Gespräch mit Martin Schmelz (Bürgernähe) und Marion Koch. | © Sarah Jonek Fotografie

NW Plus Logo Bielefeld Abriss der Hammer Mühle: Investoren holen sich "Satz heiße Ohren" ab

Die ehemalige Kneipe am Luttergrünzug wird bis zur Oberkante Keller abgetragen. Wenn der Schutt beseitigt ist, wird dieser vom Denkmalschutz begutachtet.

Heimo Stefula

Bielefeld. Während der Baggerführer am frühen Montag Morgen Vorbereitungen für die Fortsetzung des Abrisses des Gebäudes der Hammer Mühle trifft, treffen sich die beiden Grundstückseigentümer und Investoren des an der Mühlenstraße 54 geplanten Neubaus zum Arbeitsfrühstück bei Baudezernent Gregor Moss.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema