Allein vom 13. bis 29. November starben 20 Bielefelder an oder mit Corona - in nur 17 Tagen - © Robert Michael
Allein vom 13. bis 29. November starben 20 Bielefelder an oder mit Corona - in nur 17 Tagen | © Robert Michael
NW Plus Logo Corona-Todesfälle

Tragisch: Unter 60, doppelt geimpft - und gestorben

Die Stadt meldet jetzt wieder vermehrt Todesfälle. Nicht alle an oder mit Corona Verstorbenen sind alt oder ungeimpft. Experten aus Bielefelder Kliniken erklären, warum die Zahl der Toten höher ist als im Vorjahr und was mit der Variante Delta anders ist.

Ivonne Michel

Bielefeld. Dass nicht mehr nur Ungeimpfte, sondern auch Geimpfte - zumeist ältere Menschen mit Vorerkrankungen - im Krankenhaus und auf den Intensivstationen behandelt werden, ist nichts Neues. Die Stadt meldete jetzt jedoch mehrfach auch Fälle von Menschen unter 60 Jahren, die doppelt geimpft waren und an oder mit Corona verstorben sind. Dazu, und auch zu den Erwartungen an die nächsten Wochen, äußern sich Experten aus Bielefelder Kliniken. Coronainfektion "noch on top" Unter 60, doppelt geimpft - und an oder mit Corona gestorben: Bedauerlicherweise gebe es auch solche Fälle...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG