Die Kunsthalle schätzt die Stadt als Baudenkmal ersten Ranges ein. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an eine Sanierung, die zig Millionen Euro verschlingen wird. - © Sarah Jonek
Die Kunsthalle schätzt die Stadt als Baudenkmal ersten Ranges ein. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an eine Sanierung, die zig Millionen Euro verschlingen wird. | © Sarah Jonek

NW Plus Logo Modernisierung Sanierung der Bielefelder Kunsthalle wird deutlich teurer

Stadt Bielefeld schätzt Johnson-Bau als Baudenkmal ersten Ranges ein, was die Modernisierung nicht leichter macht. Kostenschätzungen liegen schon bei 40 Millionen Euro.

Joachim Uthmann

Bielefeld. Die Kunsthalle muss wegen Schäden und Mängeln an der Gebäudehülle sowie veralteten technischen Anlagen von Grund auf saniert werden. Das sollte längst geschehen, verzögert sich aber um Jahre. Denn der Aufwand wird immer größer. Mittlerweile rechnet die Stadt mit Kosten von rund 40 Millionen Euro.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema