Kämmerer Rainer Kaschel blickt sorgenvoll in die Zukunft. - © Andreas Zobe
Kämmerer Rainer Kaschel blickt sorgenvoll in die Zukunft. | © Andreas Zobe

NW Plus Logo Finanzmisere in Bielefeld Schulden der Stadt steigen rasant an - dafür gibt's drei Gründe

Kredite können nicht wie geplant zurückgezahlt werden. Stattdessen muss die Stadt neues Geld bei Banken leihen. Das hat mehrere Ursachen.

Sebastian Kaiser

Bielefeld. Lange Zeit hat die Stadt Jahr um Jahr hohe Kredite aufnehmen müssen, um ihre laufenden Ausgaben zu bestreiten. Dabei türmte sich ein gewaltiger Schuldenberg auf. 2016 wendete sich das Blatt. Der Etat verzeichnete wieder positive Zahlen. Die Überschüsse wurden auch genutzt, um die sogenannten Liquiditätskredite, mit denen die Stadt flüssig blieb, zu tilgen. Doch die Corona-Folgen lassen die Verschuldung nun wieder steigen – und zwar kräftig.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema