NW Plus Logo Situation in den Kliniken

Intensivpatienten aus Bayern und Dresden kommen in Bielefelder Krankenhäuser

Im sogenannten Kleeblattverfahren nimmt Bielefeld jetzt schwer an Covid erkrankte Patienten aus besonders belasteten Regionen auf. Jedoch müsse die Politik jetzt dringend handeln.

Ivonne Michel

Bielefeld. Die Situation spitze sich weiter zu, aber OWL sei noch ganz gut dran, so Georg Rüter, Geschäftsführer des Franziskus-Hospitals. Deshalb sei es möglich und ein Akt der Solidarität, Intensivpatienten aus schwerer getroffenen Regionen aufzunehmen. Die Klinik erwarte am Wochenende einen ersten an Corona Erkrankten aus Bayern. Das Klinikum Bielefeld werde jetzt eine schwerkranke Covid-Patientin aus Dresden aufnehmen, so Christoph Stellbrink, Chefarzt der Klinik für Kardiologie und internistische Intensivmedizin. „Eine Frau um die 60“, ergänzt Kliniksprecher Axel Dittmar...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG