Heruntergekommene Gewächshäuser: Auf dem Areal könnte der jahrelange Stillstand bald zu Ende sein. Ein Investor hat große Pläne. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Heruntergekommene Gewächshäuser: Auf dem Areal könnte der jahrelange Stillstand bald zu Ende sein. Ein Investor hat große Pläne. | © Foto: Andreas Zobe/NW
NW Plus Logo Ehemalige Gärtnerei

Weder Moschee noch Supermarkt: Neue Pläne für das Gilsdorf-Areal

Viele hatten schon Interesse an dem besonderen Filetstück in bester Lage in Brackwede, doch am Ende scheiterten alle Konzepte und Ideen. Nun tritt ein neuer Investor aufs Parkett.

Moritz Trinsch

Brackwede. Seit nunmehr vier Jahren herrscht Stillstand auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei Gilsdorf an der Windelsbleicher Straße 103. Als sich Mitte Februar 2017 die Türen schlossen, weckte noch ein gelber handgeschriebener Zettel an der Eingangstür mit der Aufschrift „Geschäft zurzeit nicht geöffnet" die leise Hoffnung, dass es doch noch – irgendwann – weitergehen wird. Heute ist klar: Blumen Gilsdorf bleibt auf ewig dicht.  Jetzt gibt es neue Pläne für das Gelände...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG