Das Kirchengebäude soll erhalten bleiben. In das Gemeindehaus zieht eine Kita ein. - © Crayen&Bergedick
Das Kirchengebäude soll erhalten bleiben. In das Gemeindehaus zieht eine Kita ein. | © Crayen&Bergedick

NW Plus Logo Bielefelder Quartier Platzmachen für Wohnungen und Kita: Bielefelder Petrikirche wird umgebaut und umgenutzt

Das Gotteshaus soll multifunktional werden, die Kita zieht ins Gemeindehaus. Zudem sind 40 neue Wohnungen auf dem Gelände geplant. Bei den Anwohnern gibt es viele Fragen, einige Vorschläge – aber auch Bedenken.

Sylvia Tetmeyer

Bielefeld. Das Vorhaben ist ehrgeizig und stellt die bisherige Gemeindearbeit auf den Kopf. Sie soll sich zukünftig überwiegend in der Kirche abspielen. Mark Brüning vom evangelischen Kirchenkreis stellte die Um- und Neubaupläne für die Petrigemeinde jetzt in einer Infoveranstaltung vor. „Die Gemeinde muss zukunfts- und lebensfähig bleiben", betont Pfarrer Karl-Heinrich Seelbach. Die Kosten würden immer weiter steigen. „Die Gebäude sind der Hauptkostenfaktor", sagt Seelbach.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema