Der eingerüstete Komplex zwischen Niederwall, Altstädter Kirchplatz und Renteistraße (links das frühere Ratscafé) stammt aus den 50er-Jahren. - © Joerg Dieckmann
Der eingerüstete Komplex zwischen Niederwall, Altstädter Kirchplatz und Renteistraße (links das frühere Ratscafé) stammt aus den 50er-Jahren. | © Joerg Dieckmann
NW Plus Logo Hoch über Bielefeld

Spektakuläres Projekt: Neue Büros mit Blick über Bielefelder Altstadt

Das markante Eckhaus am Niederwall wird aufgestockt – und soll ein Beispiel für stadtverträgliche Nachverdichtung in der City sein.

Joachim Uthmann

Bielefeld. Von unten sieht man fast nichts von dem, was oben passiert. Auf dem markanten Eckhaus Niederwall/Altstädter Kirchplatz schwebt eine Richtkrone. Denn das Gebäude schräg gegenüber vom Rathaus wird aufgestockt – mit einer überraschenden Lösung. Und für die Architekten, die hier mal arbeiten, bedeutet das einen herrlichen Blick über die Altstadt. Der derzeit eingerüstete 1950er-Jahre-Bau war lange Sitz der Dresdner Bank in Bielefeld. Vor rund 20 Jahren kaufte die evangelische Landeskirche das Eckhaus und nutzt hier drei Etagen für ihre Verwaltung...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG