0
An der Fassade ist am Obergeschoss das Fachwerk aufgearbeitet. Unten sind die alten Bruchsteine, teils unterschiedlich, weil in der Geschichte immer wieder an dem Haus umgebaut wurde. - © Wolfgang Rudolf
An der Fassade ist am Obergeschoss das Fachwerk aufgearbeitet. Unten sind die alten Bruchsteine, teils unterschiedlich, weil in der Geschichte immer wieder an dem Haus umgebaut wurde. | © Wolfgang Rudolf

Überraschende Einblicke Einmalig: Anwältin haucht zweitältestem Haus Bielefelds wieder Leben ein

Zwischenzeitlich sah es schlecht aus für das wunderschöne Gebäude. Aber nicht nur die Rettung des Baudenkmals ist der neuen Eigentümerin gelungen.

Ivonne Michel
26.10.2021 | Stand 27.10.2021, 11:25 Uhr |

Bielefeld. Schon die Geschichte des von außen eher klein wirkenden historischen Hinterhauses an der Welle 50 beeindruckt. Wer die Bürogemeinschaft von fünf Anwälten jetzt betritt, staunt aber vor allem darüber, wie hell und groß es im Inneren wirkt in den sanierten Räumen, in denen moderne Technik und Einrichtung mit jahrhundertealter Bausubstanz kombiniert wurde.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG