In Bielefeld wird voraussichtlich in der kommenden Woche der 20.000 Corona-Fall aktenkundig. - © Pixabay
In Bielefeld wird voraussichtlich in der kommenden Woche der 20.000 Corona-Fall aktenkundig. | © Pixabay

NW Plus Logo Bielefeld Über dem Schnitt: Schon bald mehr als 20.000 Corona-Infektionen in Bielefeld

Seit Beginn der Pandemie haben sich damit rund 6 Prozent aller Bielefelder mit Corona infiziert. Aktuell gelten rund 600 als ansteckend.

Eike J. Horstmann

Bielefeld. 52 neue Corona-Fälle lassen die Sieben-Tage-Inzidenz in Bielefeld auf 74,7 und damit auf den höchsten Stand seit einem Monat klettern. Zudem wird – wenn das Infektionsgeschehen auf gleichbleibend hohem Niveau verharrt – in der kommenden Woche eine andere Marke überboten: Seit Beginn der Pandemie hat das Landeszentrum für Gesundheit NRW in Bochum 19.910 Infektionsfälle in Bielefeld verzeichnet, von denen 18.900 als wieder genesen gelten. Demnach wird voraussichtlich in den nächsten Tagen die 20.000 laborbestätigte Infektion aktenkundig werden. Damit hätten sich inzwischen 6 Prozent aller Bielefelder mit Corona angesteckt. Das ist im Mittel etwas mehr als im Landes- (5,5) und im Bundesschnitt (5,4 Prozent). Aktuell sind laut LZG 590 Bielefelder mit dem Corona-Virus infiziert und damit ansteckend.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema