18 Australian Shepherds sind in Bielefeld sichergestellt worden. - © Symbolfoto
18 Australian Shepherds sind in Bielefeld sichergestellt worden. | © Symbolfoto
NW Plus Logo Bielefeld

Quälerei: 18 Hunde in Bielefeld aus katastrophaler Haltung befreit

Es stinkt erbärmlich, die Tiere sind eingepfercht und das Amt hat keine andere Wahl mehr, als der Bielefelderin die Hunde wegzunehmen.

Alexandra Buck

Bielefeld. Es stinkt bestialisch, die Hunde sind eingepfercht, sitzen in ihrem eigenen Kot und Urin - das Bielefelder Veterinäramt hat jetzt in Bielefeld hart durchgreifen müssen. 18 Hunde befreiten die Mitarbeiter aus schlechter Haltung. Laut dem Bielefelder Amtstierarzt Ivo Lücke mussten die Hunde infolge "tierschutzwidriger Haltungsbedingungen" aus der privaten Haltung sichergestellt werden. Darunter seien ausgewachsene Hunde, aber auch etliche Welpen. Schon länger habe das Amt die Hundehaltung im Blick gehabt, so Lücke. ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG