Ismail Alsharif ist ein Beispiel für gelungene Integration. Schlüssel für sein Glück war das schnelle Erlernen der deutschen Sprache. - © Peter Unger
Ismail Alsharif ist ein Beispiel für gelungene Integration. Schlüssel für sein Glück war das schnelle Erlernen der deutschen Sprache. | © Peter Unger

Neun ehemalige Flüchtlinge steuern jetzt MoBiel-Busse

Wenn Ismail Alsharif mit der Linie 24 durch das Johannistal fährt, fühlt er sich wie im Urlaub. Nach großem Kraftakt ist der syrische Flüchtling nun fest als Busfahrer bei MoBiel angestellt.

Jürgen Mahncke

Bielefeld. „Wenn ich mit der Linie 24 durch das wunderschöne Dornberger Land fahre und die Fahrgäste an ihr Ziel bringe, vergesse ich alle Strapazen und Probleme der vergangenen Jahre", schwärmt Ismail Alsharif von seinem neuen Job als Busfahrer bei MoBiel. Mit der großen Flüchtlingswelle erreichte der heute 53-Jährige 2015 sicheres Ufer in Deutschland. In Syrien wurde er verfolgt und bedroht. Einen Monate dauerte seine Flucht durch die Türkei, Griechenland und Österreich, zu Fuß, mit Boot, Eisenbahn und Zug. An seiner Seite war der ältester Sohn...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema