In Bielefeld sind inzwischen 364 Menschen im Zusammenhang mit Corona gestorben. - © Pixabay
In Bielefeld sind inzwischen 364 Menschen im Zusammenhang mit Corona gestorben. | © Pixabay
NW Plus Logo Bielefeld

Die Sterblichkeit ist gestiegen: Stadt meldet weitere Corona-Tote

Seit Beginn der Pandemie sind spürbar mehr Menschen gestorben. Doch der Anstieg liegt noch im statistischen Mittel. Lediglich zwei Monate stechen aus dem Zahlenwerk klar hervor.

Eike J. Horstmann

Bielefeld. Die Zahl der Neuinfektionen geht zurück, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt seit Tagen. Eine besonders schwerwiegende Zahl hat indes wieder zwei Schritte nach oben gemacht: Die der an oder mit Corona Verstorbenen. Wie die Stadt Bielefeld mitteilte, mussten dem Robert-Koch-Institut zwei weitere Sterbefälle übermittelt werden. Zwei Männer im Alter von 94 und 92 Jahren waren nach einer Infektion mit dem Virus verstorben. Insgesamt sind damit seit Beginn der Pandemie 364 Bielefelder im unmittelbaren Zusammenhang mit Corona ums Leben gekommen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG