Strandkorbfestival mit Chris de Burgh - © Barbara Franke
Strandkorbfestival mit Chris de Burgh | © Barbara Franke

NW Plus Logo Bielefeld Livemusik im Strandkorb: Chris de Burgh zeigt, wie ein Konzert in Coronazeiten funktionieren kann

Der irische Superstar gastierte an der Radrennbahn. Mitgebracht hatte er nur seine Gitarre, sein Klavier, alte Hits und seine neue Platte.

Heimo Stefula

Bielefeld. Sind das die neuen Zeiten? Ein Rockkonzert in einem gemütlichen, gepolsterten Strandkorb verfolgen, Snacks und Getränke mit dem Smartphone bestellen und sie sich servieren lassen? Der Konzertgast braucht seine Komfortzone im Strandkorb nicht zu verlassen es – gefühlt – alleine oder paarweise genießen, weil man im Strandkorb sitzend nur nach vorne schauen kann – wie mit Scheuklappen? Eine gänzlich neue Erfahrung ist es allemal, bequem ja, aber... Auch Chris de Burgh schien etwas zu fehlen, als er am Sonntag auf die Bühne des Strandkorb-Festivals an der Radrennbahn schritt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema