Unruhe im Kirchenkreis Bielefeld. - © Symbolfoto: Pixabay
Unruhe im Kirchenkreis Bielefeld. | © Symbolfoto: Pixabay
NW Plus Logo "Tiefe Erschütterung"

Schlimmer Verdacht im Kirchenkreis Bielefeld

Gegen einen Mitarbeiter aus der Jugendarbeit ist Strafanzeige erstattet worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen.

Jens Reichenbach
Alexandra Buck

Bielefeld. Tiefe Erschütterung im Kirchenkreis Bielefeld: Im Raum steht der Verdacht der "Verletzung sexueller Selbstbestimmung" durch einen hauptamtlichen Mitarbeiter aus dem Bereich der Jugendarbeit, heißt es in einer Mitteilung des Kirchenkreises. Erste Hinweise auf einen Verdachtsfall bekam die Leitung des Bielefelder Kirchenkreises nach eigenen Angaben vor wenigen Wochen. Demnach soll ein Mitarbeiter (47), der unter anderem an der Organisation von Jugendfreizeiten beteiligt ist, Jugendliche bei bestimmten Gelegenheiten "angefasst" haben, erklärt Moritz Kutkuhn...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema