0
So mancher E-Scooter-Fahrer wähnt sich außerhalb der Straßenverkehrsordnung - ein Irrglaube. - © Jens Reichenbach
So mancher E-Scooter-Fahrer wähnt sich außerhalb der Straßenverkehrsordnung - ein Irrglaube. | © Jens Reichenbach

Bielefeld Mit dem E-Scooter gestürzt: Zu betrunken, um aufzustehen

Die Polizei stoppt in einer Nacht gleich drei betrunkene Fahrer von Elektro-Rollern. Die Herren dürfen nun vorerst auch keine Autos mehr fahren.

Jens Reichenbach
25.08.2021 | Stand 25.08.2021, 11:21 Uhr

Bielefeld. Die Polizei hat in einer Nacht gleich drei betrunkene Bielefelder auf E-Scootern auf ihrer Fahrt durch das nächtliche Bielefeld gestoppt. Die von den Männern vermutlich gehegte Hoffnung, dass eine angesäuselte Fahrt mit dem Elektro-Roller weniger Probleme macht als mit dem Auto, blieb dabei unerfüllt: Wie die Polizei mitteilte, wurden bei allen drei Fahrern die Führerscheine sichergestellt. Ihnen wurde allen das „Führen von fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen untersagt".

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG