Negativer Selbsttest: An den vergangenen zwei Tagen wurden deutlich weniger Neuinfektionen gemeldet.  - © Symbolfoto: Pixabay
Negativer Selbsttest: An den vergangenen zwei Tagen wurden deutlich weniger Neuinfektionen gemeldet.  | © Symbolfoto: Pixabay

NW Plus Logo Bielefeld Verschnaufpause: Bielefelder Inzidenz geht erstmals seit Wochen leicht zurück

Trotz der hohen Infektionszahlen stimmt der Blick in die Krankenhäuser optimistisch. Derweil ist der erste Corona-Todesfall seit Wochen zu beklagen.

Eike J. Horstmann

Bielefeld. Eine kurze Verschnaufpause - oder vielleicht doch ein Indiz, dass Scheitelpunkt der vierten Welle bereits erreicht wurde? Die seit gut 14 Tagen rasant gestiegene Bielefelder Inzidenz-Kurve hat durch die neuen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) einen Knick erhalten. Da nach Tagen mit Neuinfektionen im dreistelligen Bereich nun an zwei Tagen in Folge weniger als 20 neue Corona-Fälle gemeldet wurden, sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz in Bielefeld auf 160,7 (-1,2). Damit bleibt die Stadt in der Region alleiniger und nicht gerade stolzer Spitzenreiter, rutscht im Bundes- und Landesvergleich jedoch auf Platz 4 ab. Die beiden Listen sind aktuell zumindest bis Platz 5 identisch: Erst auf Platz 5 taucht mit Rosenheim (Bayern) eine Stadt außerhalb von NRW auf.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema