Die Bielefelder Organisation Parents for Future protestiert gegen die Mist-Kampagne. - © Sarah Jonek
Die Bielefelder Organisation Parents for Future protestiert gegen die Mist-Kampagne. | © Sarah Jonek
NW Plus Logo Kommentar

Schmutzkampagne "Grüner Mist" ist rechter Müll

Schmähplakate sollen die Grünen diffamieren. Die Aktion sorgt für Aufregung, wird ihr Ziel aber verfehlen. Auch der Nazi-Vergleich eines Bielefelder Lokalpolitikers erntet zurecht viel Kritik.

Andrea Rolfes

Bielefeld. Es wird geschimpft, gelästert, Häme verbreitet. Meistens wird noch provokativer zurückgekeilt. Im Netz tobt die Schlacht der Beleidigungen. Weder Lokalpolitiker noch politische Verbände scheuen in diesem Wahlkampf die harte Auseinandersetzung. Vor allem in den sozialen Medien wird ausgeteilt. Sechs Wochen vor der Bundestagswahl ist die Stimmung auch in Bielefeld aufgeheizt. Die Parteien gehen immer mehr auf Konfrontationskurs. Manchmal werden Akteure ausfallend, posten Geschmacklosigkeiten die im demokratischen Spektrum nichts verloren haben. Besonders im sozialen Netzwerk Facebook...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG