NW News

Jetzt installieren

Nachher: Anwohner Siegfried Kammel steht auf dem frisch erschlossenen Weg, den niemand haben wollte. - © Wolfgang Rudolf
Nachher: Anwohner Siegfried Kammel steht auf dem frisch erschlossenen Weg, den niemand haben wollte. | © Wolfgang Rudolf
NW Plus Logo Versiegelung

Fassungslosigkeit über einen neuen Weg, den keiner will

Die Anlieger des neu gepflasterten Weges sollen 90 Prozent der Kosten übernehmen, aber informiert wurde von ihnen niemand.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Ein kleiner idyllischer Schotterweg mit Rasen und reichlich Wildblumen am Wegesrand erfreute im großstädtischen Bielefelder Osten jahrzehntelang die Anlieger zwischen Andreas-Lamey-Straße und Am Tiefen Weg sowie an der Fröbelstraße. Während 1983 zur Erschließung von Wohnhäusern die eine Hälfte des Gehweges „An den Glockenstücken" bereits erschlossen wurde (seitdem ist der Weg für „Anlieger frei"), blieb der zweite Teil des Weges ein Stück Natur mitten in der Stadt. Im Juni wurde auch dieser Teil nun von der Stadt gepflastert...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema