Seit Anfang Juli geht der Inzidenzwert hoch. Befürchtet wird nun, dass die Zahl durch Urlaubsrückkehrer noch einmal deutlich steigt. - © Symbolbild Corona-Krise: Unsplash
Seit Anfang Juli geht der Inzidenzwert hoch. Befürchtet wird nun, dass die Zahl durch Urlaubsrückkehrer noch einmal deutlich steigt. | © Symbolbild Corona-Krise: Unsplash
NW Plus Logo Corona-Krise

Zahl der neuen Delta-Mutationsfälle immer höher - Bielefelder Arzt fordert Lolli-Tests

Der Corona-Inzidenzwert geht hoch, NRW kassiert Lockerungen, Freiheiten werden wieder eingeschränkt. Unterdessen schlägt ein renommierter Mediziner Alarm.

Dennis Rother

Bielefeld. Bielefelds Corona-Inzidenz liegt am Samstag bei 13,2. Das meldet das Robert-Koch-Institut (RKI). Wie mehrfach berichtet, hatten Experten vor Wochen bereits eine gefährliche Trendwende bei den Coronazahlen befürchtet. Sie behalten offenbar Recht. Die Zahl der neuen Delta-Mutationsfälle steigt nach jüngsten Angaben der Stadtverwaltung auf 20. Angesichts der bundes- und weltweit steigenden Ansteckungszahlen gelten nun noch vor kurzem vermeintlich sichere Urlaubsländer offiziell wieder als Hochinzidenzgebiete - und NRW und Bielefeld fahren erste Schutzmaßnahmen erneut hoch...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema