Die Grabsteine verraten nichts über die Menschen, die hier nebeneinander begraben liegen. Nur ihre Namen, Geburts- und Todestag. - © Silke Kröger
Die Grabsteine verraten nichts über die Menschen, die hier nebeneinander begraben liegen. Nur ihre Namen, Geburts- und Todestag. | © Silke Kröger

NW Plus Logo Bielefeld 15 versteckte Gräber auf dem Sennefriedhof: Wer liegt hier begraben?

Geheimnisvolle Steine: 15 Gräber liegen in einem stillen Hain auf dem Sennefriedhof. Die Toten eint ein tragisches Schicksal. Es zeigt, wohin Hass und Fanatismus führen können. Und ist erschreckend aktuell.

Silke Kröger

Bielefeld. "Hier ruhen Bielefelder Arbeiter, die nach einem Jahr Haft am 4. Juli 1944 vom 2. Senat des sogenannten ,Volksgerichtshofes' in Bielefeld zum Tode verurteilt und am 15. bzw. 22. September 1944 in Dortmund hingerichtet wurden", informiert die kleine Stele am Eingang des "Ehrenfelds der politisch Verfolgten" auf dem Sennefriedhof knapp. 15 Grabsteine liegen hier, von Flechten bewachsen und grün umkränzt, überragt von einer mächtigen Steinsäule mit dem Spruch "Es soll die Erde in der Ihr ruht ganz eine Freie werden"...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG