NW News

Jetzt installieren

0
Sechs Neuinfektionen meldet das RKI. Deutschlandweit dominiert mittlerweile die Delta-Variante der Virusmutationen. - © Symbolbild: Pixabay
Sechs Neuinfektionen meldet das RKI. Deutschlandweit dominiert mittlerweile die Delta-Variante der Virusmutationen. | © Symbolbild: Pixabay
Corona-Krise

Corona: Bielefelds Inzidenzwert steigt erneut

Das RKI meldet am Donnerstag sechs Neuinfektionen - und die Virologen veröffentlichen nun die Zahl derjenigen, die bundesweit trotz vollständigem Impfschutz an Covid erkrank sind.

Dennis Rother
15.07.2021 | Stand 15.07.2021, 06:51 Uhr

Bielefeld. Bielefelds Corona-Inzidenzwert ist am Donnerstag erneut gestiegen und liegt nach sechs Neuinfektionen nun bei 5,4. Damit steht die Stadt noch gut da: Der deutschlandweite Wert beträgt bereits 8. Das geht aus neuen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor. Außerdem veröffentlichen die Virologen die Zahl derjenigen, die trotz vollständigem Impfschutz an Covid erkrankt sind.

Der lokale Kompakt-Überblick vorab:

  • In Bielefeld steht die Zahl der seit Pandemiebeginn Infizierten mittlerweile bei 15.860. 18 Ansteckungen gab es innerhalb der vergangenen 14 Tage, sechs meldet das RKI am 15. Juli.
  • Der Inzidenzwert: 5,4 (Vortag: 4,2). Aktuell infektiös sind geschätzt 50 Personen.
  • Es gibt insgesamt 3.528 (+2 zum Vortag) laborbestätigte Nachweise von Mutationen.
  • 3.471 Fälle sind auf die Alpha-Variante (britische Variante) zurückzuführen, 16 auf die Beta-Variante (südafrikanische Variante) und 18 (+1) auf die hochansteckende Delta-Variante (indische Variante).
  • Bei 23 Fällen konnte zwar eine Mutation festgestellt werden, nicht jedoch, um welche es sich genau handelt.
  • Der Anteil der Mutanten an allen neuen Fällen der vergangenen 28 Tage liegt bei 41,51 Prozent (11,32 Prozent Alpha, 30,19 Prozent Delta).

Zum Thema: Der medizinische Leiter des Bielefelder Impfzentrums hört auf

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Bislang sind mehr als 5.000 Menschen in Deutschland trotz vollständigem Impfschutz an Covid-19 erkrankt. Das geht aus dem jüngsten Lagebericht des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor. Seit dem 1. Februar seien 5374 sogenannte Impfdurchbrüche – also symptomatische Coronainfektionen mindestens zwei Wochen nach vollständiger Impfung – registriert worden.

Die Effektivität der Im­pfung bewertet das RKI dennoch als hoch. Die vom RKI geschätzte Impfeffektivität liegt bei Erwachsenen je nach Altersgruppe zwischen 88 und 89 Prozent.

Zum Thema: Im Überblick: Diese Corona-Regeln gelten seit 9. Juli in Bielefeld

Delta-Variante dominiert bundesweit

Der Anteil der besonders ansteckenden Delta-Variante an den Corona-Infektionen in Deutschland beträgt mittlerweile unterdessen 74 Prozent. Das teilt das Robert-Koch-Institut jetzt außerdem in seinem Virusvarianten-Bericht mit.

Seit Ende Juni ist Delta nach RKI-Angaben die dominierende Coronavirus-Variante in Deutschland. Sie hat die Variante Alpha verdrängt, die sich zuvor in Europa stark ausgebreitet hatte. Der Anteil von Alpha betrage hierzulande nur noch 22 Prozent, werde derzeit also in jeder fünften Probe nachgewiesen.

In Deutschland sei keine starke Ausbreitung der Varianten Beta und Gamma zu beobachten, deren Anteil sei in den vergangenen Wochen konstant niedrig bei rund einem Prozent geblieben.

Zum Thema: RKI meldet deutlichen Corona-Anstieg bei jungen Erwachsenen

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.