0
Die Polizei sucht einen Mann, der sich in einer Notlage befinden soll. - © Stefan Gerold
Die Polizei sucht einen Mann, der sich in einer Notlage befinden soll. | © Stefan Gerold
Bielefeld

Polizei sucht 53-jährigen Mann in Notlage

Mit einem Großaufgebot war die Polizei am Dienstag im Bielefelder Westen und im Bereich Hoberge unterwegs. Gesucht wurde ein Mann, der sich in einer Notlage befand.

Stefan Gerold
06.07.2021 | Stand 07.07.2021, 06:31 Uhr
Charlotte Mahncke

Alexandra Buck

Bielefeld. Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften sowie Verstärkung aus der Luft sucht die Polizei am Dienstagabend nach einem 53-jährigen Bielefelder. Der Mann befinde sich in einer Ausnahmesituation, heißt es von den Beamten.

Ein Polizeihubschrauber kreist aktuell über dem Bielefelder Westen, Polizisten sprechen zudem immer wieder Passanten und Anwohner an, ob sie den Mann gesehen haben.

Gesucht wird ein 53-jähriger Mann, bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt und blauer Hose. Wer ihn sieht, soll sich sofort bei der Polizei melden: Tel. (05 21) 54 50.

20.15 Uhr: Der Polizeihubschrauber hat die Suche Richtung Wald rund um die Hünenburg verlegt. Sirenen von Einsatzfahrzeugen sind von dort zu vernehmen.

21.46 Uhr: Der Mann wurde unversehrt aufgefunden, wie die Leitstelle der Polizei meldet. Demnach wurden zuvor Theesen, Jöllenbeck und Hoberge abgesucht.  Streifenwagen aus Bielefeld und Hubschrauber aus Dortmund waren ebenso im Einsatz wie ein Polizeihubschrauber "Hummel". Zahlreiche Kräfte waren vor Ort, unter anderem auch Diensthundeführer

Gegen 20.24 Uhr wurde laut Polizei die Person angetroffen - im Freien. Die Fahndung ist eingestellt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken