Ein beliebter Bielefelder Musiker ist gestorben. - © CC0 Pixabay
Ein beliebter Bielefelder Musiker ist gestorben. | © CC0 Pixabay
NW Plus Logo Bielefeld

Trauer um beliebten Musiker: Bielefelder "Roy Black" gestorben

Ingolf Lück brachte den Musiker einst ins Fernsehen. 1980 hat er 33.000 Arminia-Fans eingeheizt. Nun ist der beliebte Komponist und Sänger gestorben. Vor Corona hatte er noch Auftritte.

Sylvia Tetmeyer

Bielefeld. Er traf Udo Jürgens, Drafi Deutscher und Howard Carpendale. 1963 begann seine Profi-Karriere. Verglichen wurde er häufig mit Roy Black. Nicht nur sein Äußeres erinnerte an den Schlagerstar, auch seine "samtige Stimme" - wie Fans immer wieder erzählen. Am 16. April hat der Jöllenbecker noch Geburtstag gefeiert. Jetzt ist der beliebte Musiker unerwartet gestorben. Schon 1953 gründete der Entertainer seine erste Kapelle – die Haifa-Combo. Er lernte, verschiedene Instrumente zu spielen. Neben Vibrafon und Klavier waren dies Akkordeon, Keyboard und Orgel. Er war ständig unterwegs...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema