Die Treppenstraße, einst eine florierende Fußgängerzone mit vielen verschieden Geschäften und Aufenthaltsqualität, könnte eine Frischzellenkur jedweder Form gut gebrauchen.  - © Sarah Jonek Fotografie
Die Treppenstraße, einst eine florierende Fußgängerzone mit vielen verschieden Geschäften und Aufenthaltsqualität, könnte eine Frischzellenkur jedweder Form gut gebrauchen.  | © Sarah Jonek Fotografie
NW Plus Logo Stadtentwicklung

Schon wieder Sanierungsfall: Brackwede-Mitte soll komplett umgeplant werden

Für Brackwede ist ein vollkommen neues Konzept geplant - die Mitte soll umgekrempelt werden, vom Brackweder Bahnhof bis zur Bartholomäus-Kirche.

Susanne Lahr

Bielefeld. Der Wunsch nach Veränderung ist in Brackwede nicht nur spürbar, sondern schon häufig laut ausgesprochen und beschlossen worden. Treppenplatz und Treppenstraße stehen dabei im Fokus, ausgelöst durch die seit Jahren diskutierten Probleme wie Ruhestörung, Vandalismus, Pöbeleien, Saufgelage, Wildpinkler, Drogenkonsum. Auch durch bauliche Veränderungen soll Abhilfe geschaffen werden, wurde von der Bezirkspolitik ein Gesamtkonzept gefordert, das es bislang aber noch nicht gibt. Das könnte sich ab 2022 ändern...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema